26 Mai 2013

Rhabarber-Kekse

Letzte Woche hab ich euch ja bereits total tolle Schoke-Cookies mit Rhabarber vorgestellt, die einfach hammermäßig geschmeckt habe. Ganz im Rhabarberfieber, wie ich es noch immer bin, hab ich mich mal im Netz auf die Suche begeben und bin bei Backen-mit Spaß auf ein Rezept für Rhabarber-Kekse gestoßen. Nach den tollen Erfahrungen vom letzten mal, wollte ich natürlich auch gerne noch andere Kekse ausprobieren, das spannende an diesem Rezept war, dass frischer Rhaberber verwendet wird.
Also hab ich mich gleich an die Arbeit gemacht und Rhabarber-Keks-Rezept Nr. 2 nachgebacken.
Frisch aus dem Ofen sind die Kekse auch wirklich lecker, gut mit den anderen Keksen können sie nicht mithalten, aber schlecht sind sie nicht. Anders sieht das ganze dann am 2. Tag aus, dann wird der Rhabarber leider hart, es fühlt sich dann etwas komisch an, wenn man auf die harten Stücke beißt.
Außerdem finde ich die Kekse ganz schön süß... das war bei den anderen nicht so der Fall...
Naja, ich werde das Rezept wohl nicht nochmal backen...


Rhabarber-Kekse

90 g Butter
100 g Zucker
1 Ei
1 TL Vanillezucker
100 g Zartbitterschokolade
140 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
125 g Rhabarber


Butter und Zucker sowie Vanillezucker in einen kleinen Topf geben und unter rühren auflösen, zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Den Rhabarber in ca. 1 cm große Würfel schneiden.

Schokolade hacken.

Ofen auf 190 Grad vorheizen.

Das Ei zur Buttermischung geben und unterrühren.

Mehl mit Backpulver und Salz mischen und unter die Butter rühren, Schokolade ebenfalls unterrühren und zum Schluss den Rhabarber unterrühren.

Mit Hilfe von 2 TL kleine Häufchen aufs Blech setzen und die Kese ca. 10 Minuten in den Ofen schieben,
dann die Temperatur auf 100 Grad senken und die Kekse weitere 15 - 20 Minuten backen.

Liebe Grüße
Stephi


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen