11 Mai 2013

Selbstgemachte Fischstäbchen mit Kräuterkruste und Kartoffelsalat

Mein Freund hasst Fischstäbchen, anders kann man es nicht sagen... in meiner Verzweiflung, die mich momentan öfters mal beschleicht, wenn es darum geht den wöchentlichen Essensplan aufzustellen sagte ich zu ihm, dass ich ja mal Fischstäbchen machen würde, aber er es ja nicht essen will... darauf hin meinte er, so mal mit würde er das durchaus essen... ich war verdutzt.. doch wollte es gleich ausnutzen. Um aber nicht auf die fertigen Fischstäbchen zurückgreifen zu müssen hab ich mich dazu entschlossen die Fischstäbchen einfach selbst zu machen - was wirklich auch total einfach ist, es bedarf kaum eines Zeitaufwandes und die selbstgemachten Fischstäbchen schmecken dazu auch noch viel besser! Herausgesucht hab ich mir ein Rezept, dass ich bei Lecker gefunden habe, selbstgemachte Fischstäbchen mit Kräuterkruste und Kartoffelsalat, das klang echt lecker, wenn man mal von dieser komischen Salatcremesauce absieht, die fand ich eklig und hab sie weggelassen, der Kartoffelsalat reicht für das vollkommene Genusserlebnis aus!




Selbstgemachte Fischstäbchen mit Kräuterkruste und Kartoffelsalat

Fisch:

3 Fischfilets (weißfleischiger Fisch, Lachs geht aber auch)
3 EL Mehl
2 Eier
6 EL Paniermehl
1 EL Sahne oder Milch
1 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer

Kartoffelsalat:

500 g Kartoffeln
150 g Conrnichons
2 EL Gurkenwasser
2 EL Apfelessig
50 g Schinkenwürfel
1 TL Senf
1 TL Honig
Salz, Pfeffer
1 Schalotte


Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln schälen und im Salzwasser gar kochen.

In der Zwischenzeit die Conrnichons halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Die Schinkenwürfel in einer Pfanne anbraten.

Für die Vinaigrette das Gurkenwasser mit dem Essig, Senf und Honig verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken, Gurken und Schalottenwürfel unterrühren.

Die Kartoffeln abgießen und kurz ausdampfen lassen und in Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben un die Vinaigrette, sowie die Schinkenwürfel zugeben und alles gut verrühren, zur Seite stellen und etwas durchziehen lassen.

Für die Fischstäbchen den Fisch waschen und trocken tupfen, Gräten entfernen und den Fisch in Streifen schneiden und im Mehl wenden.

Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und unter die Semmelbrösel mischen.

Eier verquirlen und mit 1 EL Sahne oder Milch verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Fisch in der Eiermischung wenden, danach in der Panade wenden und zur Seite legen.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch ca. 6 Minuten unter Wenden braten, bis er knusprig und braun geworden ist.

Die Fischstäbchen zusammen mit dem Kartoffelsalat servieren und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Mensch sieht das sooooooooo leeeecker aus, mein Magen hängt grad auf halb Acht, den Teller kannste schnell zu ir rüber schieben, dass das komische Geräuch endlich verschwindet ;)

    LG ins WE
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die waren auch echt toll, ich glaube das nächte mal nehm ich Lachs; ich hätte schon wieder voll Lust drauf =)

      LG, Stephi

      Löschen