02 Mai 2013

Zweierlei gefüllte Paprika

Irgendwie wollte ich mal wieder gefüllte Paprika machen.. doch die normale Variante mit Hackfleisch erschien mir zu langweilig und da hatte ich echt keinen Appetit drauf... dann gibts ja noch die recht klassische (ich muss zugeben, mir war die Variante bis vor kurzem noch sehr unbekannt) Variante mit Reis in der Hackmasse.. find ich auch nicht so prickelnd... war mir auch noch zu langweilig. Also hab ich mir überlegt, ich füll die Dinger mal bis zur Hälfte mit Hackfleisch. Und was mach ich mit dem restlichen Platz, den ich in der Paprika noch hab? Ich füll den mit Couscous, den ich mit Gemüse aufpeppe... ja das klang schon besser und spannender... dann sah das Teil aber in der Auflaufform in seiner schönen Tomatensauce immer noch so nackig aus... also ich hab noch eine kleine Käsedecke zusammengerührt und draufgegeben und alles in den Ofen geschoben, das ganze hatte ich vorher, noch mit Zitrone abgeschmeckt... Ich hab insgesamt 1/2 Zitrone verwendet und die Schale und den Saft auf die Couscousfüllung und das Käsetopping verteilt.
Nach ca. 1 Stunde kamen köstlich duftende Paprika aus dem Ofen und der Anschnitt verriet schon, dass es lecker werden würde und das war es dann auch, der Couscous hatte zwar nicht mehr so viel biss.. evlt. wäre Bulgur die bessere Wahl gewesen, aber lecker wars auf jeden Fall!



Zweierlei gefüllte Paprika

6 rote Paprika
1 Dose passierte Tomaten
Salz, Pfeffer, Balsamico, Zucker

Füllung 1:

500 g Hackfleisch
1 Ei
1 Zwiebel
1 TL Senf
1 TL Majoran
2 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer
Petersilie, gehackt

Füllung 2:

100 g Couscous
100 g Brühe
40 g Erbsen
50 g Zuckerschoten
1 Schalotte
1 Ei
etwas Zitronensaft und -schale
Salz, Pfeffer

Topping:

70 g Cheddar
100 g Joghurt
etwas Zitronensaft und -schale
Salz


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Den Deckel und das Kerngehäuse der Paprikas entfernen.
Die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer würzen, mit Balsamico und Zucker abschmecken und in eine Auflaufform geben.

Für die Hackfleischfüllung, das Hackfleisch in eine Schüssel geben.
Die Zwiebel fein würfeln und ebenfalls zum Hackfleisch geben, Ei, Senf, Majoran, Semmelbröseln und gehackte Petersilie ebenfalls zugeben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Hackfleischmasse auf die 6 Paprikas verteilen, diese sollten dann ca. zu 1/2 bis 2/3 gefüllt sein.

Für die Couscousfüllung den Couscous mit der Brühe verrühren und kurz stehen lassen.
Die Zuckerschoten in dünne Streifen schneiden. Die Schalotte fein würfeln.
Erbsen, Zuckerschoten, Schalotte und Ei unter den Couscous rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Zitronenschale und -saft abschmecken.

Die Couscousmischung ebenfalls in die Paprikas füllen, jetzt sollten diese fast komplett gefüllt sein, die Paprikas nun in die Auflaufform setzen.

Für das Topping den Cheddar reiben, mit dem Joghurt verrühren, mit etwas Salz, Zitronensaft und -schale abschmecken und zum Schluss auf die Paprikas geben.

Die gefüllten Paprika nun für ca. 1 Stunde in den Ofen schieben, nach 30 Minuten die Temperatur auf 160 Grad verringern und fertig garen. (Evtl. abdecken, dass sie nicht dunkel werden.)

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen