23 Juni 2013

Vegetarische Thai-Bolognese mit Blumenkohl

Normalerweise bin ich ja schon für die Klassiker der Küche zu haben, so auch bei Nudelsaucen. Bolognese ist sicherlich eine der leckersten Saucen überhaupt. Wobei ich sagen muss, dass ich nicht so ein großer Hackfleischfan bin, ich hab ab und an mal Appetit drauf, dann muss es aber krümelig angebraten sein, sonst mag ich es schon wieder eher weniger... Bei Highfoodality hab ich dann ein Rezept für eine Vegetarische Thai-Bolognese mit Blumenkohl entdeckt. Thaifood geht ja immer, auch wenn ich auf den Koriander verzichte und so ne vegetarische Bolognese reizt mich doch immer wieder, genauso wie schon die vegetarische Bolognese von Tim Mälzer. Allerdings muss ich sagen, dass die Thai-Bolo schon einen besseren Eindruck von vorn herein auf mich machte, schon alleine wegen dem Blumenkohl, denn Blumenkohl geht immer!
Etwas bedenken hatte ich dann bei der Zubereitung wegen der vielen Kokosmilch, mein Freund mag ja kein Kokos, ich hatte aber vorher nicht wirklich über diesen Umstand nachgedacht, erst als ich die Dose öffnete, kam es mir wieder ins Gedächtnis. Doch dann war es halt auch schon zu spät. Meine Bedenken waren allerdings unbegründet, denn die vegetarische Thai-Bolognese schmeckte nicht nur mir, sondern auch meinen Freund. Und das Beste: Die Zubereitung war schnell und unkompliziert =)


Vegetarische Thai-Bolognese mit Blumenkohl

1 kleiner Blumenkohl
200 g Kirschtomaten
2 cm frischer Ingwer
1 Knoblauchzehe
1 Dose Kokosmilch
1 Limette
1 Chili
1 Zitronengras
4 Schalotten
1 EL rote Currypaste
200 g Nudeln


Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Die Röschen des Blumenkohls abschneiden und hacken, so dass es ungefähr die Größe von krümeligen Hackfleisch entspricht.
Eine gepresste Knoblauchzehe sowie etwas Salz und Pfeffer unter den Blumenkohl mischen und auf einem Blech verteilen. Alles für ca. 10 - 20 Minuten in den Ofen schieben, bis es etwas Farbe angenommen hat und an zu duften beginnt.

In der Zwischenzeit die Tomaten halbieren oder vierteln.
Die Schalotten fein hacken. Ingwer reiben, Knoblauchzehe pressen. Chili halbieren und die Kerne entfernen, Chili fein hacken.
Das Zitronengras in 2 - 3 Stücke schneiden.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten, Ingwer, Knoblauch und Zitronengras zugeben und anrösten, Currypaste und Chili zugeben und kurz mit anschwitzen. Alles mit der Kokosmilch ablöschen und etwas einköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
Sauce ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln gar kochen und abgießen.

Blumenkohl und Tomaten zu Sauce geben und verrühren, Sauce mit den Nudeln vermischen, anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen