25 Juli 2013

Pfifferling-Frikadellen vom Grill

Sommerzeit ist Grillzeit - aber ich muss sagen, dass ich dieses Jahr mit dem Grillen nicht so wirklich "warm" werde, selbst die Sachen, die ich die vergangen Jahre immer total gerne mochte, mag ich diese Saison nicht wirklich essen. Ich freu mich meistens drauf, doch wenn es dann vor mir auf dem Teller liegt, dann verliere ich die Lust dran und meistens schmeckt es mir dann auch nicht um am Ende esse ich doch wieder nur paar Bröckchen und schlag mir den Bauch mit Brot mit Kräuterbutter voll... Also wollte ich aus den ursprünglichen Rezepte etwas ausbrechen und wollte mal wieder Frikadellen machen. Eigentlich waren die aber gar nicht für den Grill gedacht, doch ich hab mich dann spontan dazu entschlossen sie zu grillen.... Es waren aber nicht einfach "nur Frikadellen" sondern ich hab zur Hackfleischmasse gekochte Kartoffeln und gebratenen Pfifferlinge gegeben. Und dieses mal muss ich wirklich sagen, dass mir das Grillen wieder Freude bereitet hat, denn diese kleinen Hackküchlein waren echt total lecker!



Pfifferling-Frikadellen vom Grill

300 g gemischtes Hackfleisch
250 g Pfifferlinge
150 g Kartoffeln, gekocht
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
2 Eier
1-2 TL Senf
2 EL Semmelbrösel
1 Bund Schnittlauch
Salz, Pfeffer


Die Pfifferlinge etwas kleiner schneiden (halbieren oder vierteln).

Etwas Öl in eine Pfanne geben und die Pfifferlinge darin anbraten, zur Seite stellen und etwas auskühlen lassen.

Kartoffeln mit einer Gabel etwas zerdrücken.
Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.
Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Hackfleisch in eine Schüssel geben, Kartoffeln, Frühlingszwiebeln, Eier, Senf, Semmelbrösel und Schnittlauch zugeben, alles kräftig  mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Masse gut miteinander vermengen und 8 Frikadellen daraus formen.

Die Frikadellen auf dem heißen Grill ca. 20 Minuten grillen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen