11 September 2013

Pfirsich-Melba-Eis (Peach Frozen Yoghurt)

Ich bin ja ein großer Eisfan, gerne stelle ich es auch selbst her, mag es aber nicht, wenn Ei im Rezept vorkommt, daher suche ich immer nach neuen Eisrezepte, die ohne Ei auskommen und mit viel Glück, dann doch cremig sind. Meistens hat man damit ja nur eine Chance, wenn man eine kleine Eismaschine daheim hat.. glücklicherweise besitze ich ja eine... außerdem muss man das Eis dann auch frisch essen, nochmal eingefroren hat man es dann doch wieder oft, dass das Eis viel zu hart gefroren ist... aber eigentlich ist das alles gar nicht so schlimm, denn der Geschmack ist ja das wichtigste. Schon vor einiger Jahren... doch ich denke, es ist schon so lange her (zumindest gefühlt) habe ich ein tolles Rezept gefunden, ein Peach Frozen Yoghurt, das Rezept hab ich bei Chaosqueen´s Kitchen  gefunden. Ich hatte es seitdem oft in der Hand, hab es aber nie probiert, weil mit die Zubereitung immer so aufwändig erschien. Doch ich hab es jetzt geschafft mich zu überwinden und mich einfach in die Küche gestellt. Und im nachhinein muss ich sagen, die Zubereitung war nicht aufwändig oder schwierig und das Ergebnis; ja das ist der absolute Hammer, so lecker, so toll, so traumhaft gut.  Der Pfirsichgeschmack ist so der Hammer, leckerer gehts nicht.

Mein Fazit: macht nicht den gleichen Fehler wie ich, probiert das Rezept so schnell wie möglich aus! =)


Pfirsich-Melba-Eis (Peach Frozen Yoghurt)

380 g Pfirsiche
40 ml Wasser
80 g Zucker
200 g Joghurt
100 g Sahne


Als erstes die Pfirsiche schälen... das klingt jetzt erst mal total unangenehm, wenn die Pfirsiche aber reif sind, kann man einfach mit Hilfe eines Messer die Haut abziehen, das geht eigentlich recht einfach. Wenn die Pfirsiche noch etwas fester sind kann man sie auch kurz kreuzweise einschneiden und in heißes Wasser geben und dann die Haut abziehen.

Die Haut aber nicht wegschmeißen! Sondern zu Seite legen, denn da kann man auch noch was tolles daraus zaubern.

Das Pfirsichfleisch dann vom Kern lösen und würfeln, zusammen mit dem Wasser in einen Topf geben und aufkochen, ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen und immer mal wieder umrühren.
Dann den Zucker zugeben und gut unterrühren, der Zucker sollte sich komplett aufgelöst haben.
Dann den Topf vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Die Masse mit Hilfe eines Pürierstabes pürieren. Joghurt und Sahne unterrühren.

Dann die Masse in die Eismaschine geben und gefrieren lassen.

Ich habe es auch ausprobiert einen Teil der Masse in solche "Stieleisformen" zu geben, das hat auch super geklappt und klasse geschmeckt, man sollte das Eis dann aber innerhalb der nächsten 3 Tage aufessen, sonst bildet sich so eine unangenehme Schicht auf dem Eis.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen