01 Dezember 2013

Mein 2. Bloggeburtstag und der Beginn der Plätzchensaison

Ja richtig - heute ist bereits mein 2. Bloggeburtstag, wer hätte gedacht, dass ich es tatsächlich so lange aushalten würde ;)
Passend zu diesem Moment, der auch noch dieses Jahr mit dem 1. Advent zusammenfällt, werde ich den Tag heute nutzen um die neue Plätzchensaison einzuleiten.
Für dieses Jahr hab ich mir vorgenommen nicht all zu viele Sorten zu backen, nur einige ausgewählte, vor allem wahrscheinlich neue Rezepte, ich möchte vor allem dieses Jahr endlich mal Lebkuchen backen.
Auch wenn ich nicht viel backen will, hab ich mir doch gleich mal einen Keks-Stempel ** gekauft, nämlich "Rudi" ich hab ihn bei einem Blogbeitrag von zauberhaftes Küchenvergnügen entdeckt und musste ihn unbedingt haben. Ich wollte ihn natürlich nicht nur kaufen, sondern auch ausprobieren. Praktischerweise kam der Stempel gleich mit einem passenden Rezept, dass ich dann auch ausprobiert habe.
Die Kekse sind nicht nur schön anzusehen sondern auch sehr lecker, einfach mal was anderes ;)






Marzipanplätzchen

250 g Mehl
150 g weiche Butter
100 g Marzipanrohmasse
50 g Zucker
1 Eigelb
1 Prise Salz


Die Marzipanrohmasse in eine Schüssel raspeln, die übrigen Zutaten zugeben und zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie wickeln, für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Ofen rechtzeitig auf 175 Grad vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und aus dem Teig jeweils Kugeln herstellen, die in etwa die Größe einer Walnuss haben, diese flach drücken und die Kekse stempeln und auf ein Blech legen;
ich hab die Kekse nochmal mit Hilfe eines Glases rund ausgestochen, ich finde das sieht etwas ordentlicher und schöner aus.

Wer keinen Stempel hat kann den Teig auch normal ausrollen und ausstechen.

Die Kekse in den Ofen schieben und für ca. 12 - 15 Minuten goldbraun backen.

** Hier ist auch noch mal der Stempel zu sehen, ich finde der kam echt gut raus, auch nach dem Backen. Den Druck muss man aber bissl üben, dass man nicht zu fest und vor allem auch gleichmäßig genug drückt.


Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. So einen Stempel möchte ich auch schon die ganze Zeit! :) Falls du Lebkuchen machen möchtest, schau doch mal bei mir vorbei. Auf Cucina e Passione habe ich das Rezept für die weltbesten Elisenlebkuchen... :-)

    Viele Grüße, Dirk

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Dirk,

    das kann ich verstehen, die Stempel sind echt klasse, ich hole mir bestimmt bald noch einen anderen ;)
    Na, da schau ich nachher gleich nochmal vorbei, hab schon ein Rezept ausprobiert, will aber noch eins machen, danke =)

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen