06 Mai 2014

Nudeln mit Hähnchenragout

Heute werde ich euch eines meiner neuen Lieblingsgerichte vorstellen, gut es macht etwas Arbeit für den Anfang, aber jede Sekunde lohnt sich, denn es schmeckt einfach unglaublich lecker und wir 2 Personen konnten davon 2 Tage essen - und wir hatten vor allem jedes mal eine große Portion.
Durch Zufall bin ich auf der Lecker-Seite beim stöbern auf das Rezept für Pappardelle mit Hähnchenragout gestoßen.
Eigentlich bin ich kein großer Freund von Hähnchenkeulen, aber hierbei wird das Fleisch ja bereits vor dem servieren von den Knochen gelöst und wieder unter die Sauce gemischt, dass heißt, die Fummelei dann später am Essenstisch fällt einfach weg - und genau das hat den Ausschlag gegeben, dass ich mich dazu entschlossen habe, dass Rezept auszuprobieren. Zum Glück muss ich sagen, denn das Fleisch ist richtig schön saftig und zart, obwohl dem Hähnchen die Haut abgezogen wurde, das heißt, die Haut braucht man nicht unbedingt für ein saftiges Stückchen Hähnchenfleisch.
Das Aroma ist einfach unglaublich lecker - man kann gar nicht genug davon essen... ich werde es noch sehr, sehr oft kochen!




Nudeln mit Hähnchenragout

3 -4 Hähnchenkeulen
2 Möhren
2 Stangen Sellerie
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
60 g Pistazienkerne
200 ml Rotwein (trocken)
1 Dose stückige Tomaten (bei mir die scharfe Variante)
400 ml Gemüsebrühe
Rosmarin

Nudeln


Als erstes die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden, Sellerie ebenfalls in kleine Würfel schneiden.
Zwiebel schälen und auch würfeln.

Die Pistazienkerne hacken. (Finde ich sinnvoller als sie im Mörser zu bearbeiten, macht nur ne Sauerei und am Ende bringts auch net mehr ;))

Die Haut der Hähnenkeulen abziehen.

Öl in einem Bräter oder einem großen Topf erhitzen, die Hähnenkeulen von beiden Seiten goldbraun anbraten und herausnehmen.

Möhren, Sellerie und Zwiebeln in den Bräter geben, Knoblauch hineinpressen und alles kurz anschwitzen, Rosmarin zugeben und kurz  mit anschwitzen. Hähnchenkeulen wieder hineinlegen. Mit dem Wein ablöschen. Tomaten und Brühe zugeben und kurz verrühren.

Deckel auflegen und alles für ca. 50-60 Minuten köcheln lassen.

Dann die Hähnchenkeulen herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit schonmal das Salzwasser für die Nudeln aufstellen.
Die Nudeln ins Wasser geben und gar kochen.

Von den Hähnchenkeulen am Besten mit Hilfe einer Gabel das Fleisch von den Knochen lösen und wieder zurück in sie Sauce geben, alles mit Salz und Pfeffer würzen.

Nudeln abgießen und zusammen mit der Sauce anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen