22 Oktober 2014

Maya´s Sweet and sour holyday brisket and roasted fingerling and carrot coins

Ich liebe Gerichte die wenige Handgriffe erfordern, am besten einfach in den Ofen wandern und dann nach ein paar Stunden einfach super köstlich schmecken. Daher mag ich auch so gerne Rinderbraten. Jetzt wird es ja langsam wieder kälter und auch die Lust auf Rinderbraten nimmt wieder zu.
Ich habe mir dieses Jahr das "the smitten kitchen cookbook" schenken lassen und schon viele tolle Sachen daraus zubereitet, ich liebe dieses Buch - anders kann man es nicht sagen. Unter anderem bin ich darin auf ein Rezept für Maya´s Sweet and sour holyday brisket and roasted fingerling and carrot coins gestoßen. Dort wird allerdings kein Rinderbraten verwendet, sondern Rinderbrust. Ich muss gestehen, dass ich noch nie Rinderbrust gekauft habe, das wollte ich nachholen. Jetzt weiß ich auf jeden Fall, dass ich diese noch oft kaufen werde, die Rinderbrust ist vergleichsweise günstig im Preis, man kann allerdings sehr schöne Stücke bekommen, die man traumhaft schmoren kann. Das Fleisch war butterzart, ein Messer haben wir nicht mehr gebraucht, dabei war die Sauce würzig, aromatisch und schön sämig und das Kartoffel-Möhren-Gemüse war einfach, lecker und sehr hübsch zum anschauen ;)
Ein Rezept, dass ich euch unbedingt näher bringen möchte und das noch sehr oft auf unserem Speiseplan landen wird - eine kleine Veränderung hab ich allerdings vorgenommen, eigentlich wird kein Cidre bzw. Rotwein verwendet, ich finde, das gibt den ganzen aber noch einen schönen fruchtigen Kick.





Maya´s Sweet and sour holyday brisket and roasted fingerling and carrot coins

Rinderbrust:

ca. 1 kg Rinderbrust
Salz, Pfeffer

230 ml Rinderbrühe
50 g Tomatenmark
50 g brauner Zucker
120 g Rotweinessig
4 TL Paprikapulver
2 TL Worcestershire Sauce
100 ml Cidre oder Rotwein
1/8 TL Chiliflocken
1 Knoblauchzehe, geschält, im ganzen verwendet.
6 Schalotten, geschält und halbiert

Kartoffel-Möhren-Gemüse:

300 g kleine Kartoffeln
3-4 Möhren
1 - 2 EL Öl
Salz, Pfeffer, Paprikapulver


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Für die Rinderbrust, diese waschen und trocken tupfen und gut mit Salz und Pfeffer würzen.

Die restlichen Zutaten in einen passenden Bräter geben und gut verrühren, Schalotten und Knoblauch zugeben, die Rinderbrust hineinlegen, Deckel auflegen und alles für 3 Stunden in den Ofen schieben, dabei die Rinderbrust ab und zu wenden.

Für das Gemüse, die Kartoffeln und die Möhren schälen. Die Möhren schräg in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, die Kartoffeln je nach Größe ganz lassen oder halbieren / vierteln. Beides in eine Schüssel geben und das Öl, sowie Salz, Pfeffer und Paprikapulver zugeben und alles gut miteinander vermischen, so dass das Gemüse komplett mit dem Öl eingenetzt ist.
Das Gemüse auf ein Blech legen, dabei darauf achten, dass möglichst nichts übereinander liegt.

Das Gemüse für 30 Minuten mit in den Ofen schieben, evlt. nach der Hälfte der Zeit wenden.

Gemüse und Fleisch aus dem Ofen nehmen.
Das Fleisch in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Gemüse und der Sauce anrichten und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen