18 März 2015

Sellerie-Sesam-Brot

Eines meiner Lieblingsbrot ist das Sellerie-Sesam-Brot. Das wollte ich auch jetzt nach langer Zeit endlich mal wieder backen. Ich hab auch Sellerie eingekauft, das war kein Problem, allerdings hab ich mal wieder, wie so oft, nicht richtig gelesen und hab die Buttermilch vergessen. Dumm gelaufen kann man da nur sagen.
Naja, aber ich wollte die Sache natürlich noch retten und hab einfach mir ein ähnliches Brot mit Sauerteig, ohne Buttermilch gebastelt. Und bei der Gelegenheit hab ich den Sesam in ein Quellstück gesteckt. Ich mag die Version auch total gerne, sie ist schön saftig und hat auch das tolle Sesamaroma. In Zukunft werde ich wohl immer beide Brotsorten backen, wenn ich mal wieder nen Sellerie kaufe... ;)


Das Brot findet ihr natürlich auch wieder beim YeastSpotting.



Sellerie-Sesam-Brot

Sauerteig:

120 g Weizenmehl 550
120 g Wasser
20 g Anstellgut

Quellstück:

40 g Sesam
40 g Wasser

Teig:

400 g Vollkornweizenmehl
300 g Weizenmehl 550
200 g Knollensellerie (vorbereitet gewogen)
90 g Apfel (ca. 1 Apfel)
10 g Hefe
400 g Wasser
16 g Salz


Für den Sauerteig die Zutaten verrühren, abgedeckt bei Zimmertemperatur 16- 20 Stunden reifen lassen.

Den Sesam in einer Pfanne ohne Öl anrösten, in eine Schüssel geben, mit dem Wasser verrühren und abgedeckt ca. 12-14 Stunden stehen lassen.

Für den Teig die Mehle mischen, Hefe hineinkrümeln und untermischen, Salz ebenfalls untermischen. Den Apfel und den Sellerie grob raspeln und zusammen mit dem Quellstück, dem Sauerteig und dem Wasser zum Mehl geben, alles zu einem glatten Teig verkneten.

Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und halbieren. Je zu einem Laib wirken und aufs Blech legen.
Abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen.

Ofen rechtzeitig auf 220 Grad vorheizen.

Die Laibe gut geschwadet in den Ofen schieben und 20 Minuten backen, Temperatur auf 200 Grad senken, weitere 20 Minuten backen, dann die Temperatur auf 180 Grad senken und 20 Minuten fertig backen.


Liebe Grüße
Stephi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen