09 Juni 2015

Dunkle Ciabatta Brötchen mit Sauerteig

Schon lustig, oder? Erst blogge ich gar nicht, und jetzt bekommt ihr mehr oder weniger zweimal das gleiche Rezept. Naja, das ist vielleicht etwas übertrieben, aber ich verändere die Sachen halt auch gerne mal. Und wenn ich Brötchen brauche, dann brauch ich halt auch welche ;)
Die Ciabatta Brötchen mit Sauerteig von 1 x umrühren aka kochtopf, die ich euch das letzte Mal vorgestellt habe, gibt es jetzt auch in einer dunklen Version auf meinem Blog.
Geschmacklich sind die Brötchen natürlich etwas nussiger, ich finde auch, dass sie sich etwas besser frisch halten. Ob das jetzt wirklich an den Mehlen liegt, kann ich nicht sagen. Vielleicht hab ich auch einfach bei der Zubereitung etwas anders gemacht. Den Teig anders geknetet oder so... Ich mag beide Variante, wobei die erste Version, die ich euch vorgestellt habe, schönere große Poren hatte ;) Das heißt, sie waren den Original Ciabattabrötchen etwas ähnlicher.


Dunkle Ciabatta Brötchen mit Sauerteig

Sauerteig:

50 g Anstellgut
120 g Vollkornweizenmehl
80 g Wasser

Teig:

kompletter Sauerteig von Schritt 2
150 g Weizenmehl 550
100 g Weizenmehl 1050
130 g Pastamehl (50 % Weizenmehl 550 + 50 % Hartweizenmehl)
3 g Hefe
235g Wasser
15 g Öl
10 g Salz
10 g dunkler Backmalz


Für den Sauerteig alle Zutaten gut verrühren und alles bei Zimmertemperatur bis zum nächsten Tag stehen lassen (bei mir waren das ca. 15 Stunden).

Für den endgültigen Teig gibt man die Mehle in eine Schüssel und vermischt diese, Hefe hineinkrümeln und ebenfalls untermischen. Sauerteig, Wasser, Backmalz und Öl zu geben und gut verkneten, am Ende das Salz zugeben und gründlich unterkneten, der Teig sollte sich dann auch von der Schüssel lösen.

Teig abgedeckt 1 1/2 Stunden gehen lassen, nach 30 und 60 Minuten falten.

Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und leicht flach zu einem Rechteck drücken, dabei aber vorsichtig sein, dass so wenig Luft wie möglich entweicht.
Mit Hilfe einer Teigkarte 12 gleichgroße Stücke abteilen und diese auf ein Blech legen.

Abgedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auch 220 Grad vorheizen.

Die Brötchen gut geschwadet in den Ofen schieben und für ca. 25 Minuten backen.


Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Hey!
    Die Brötchen sehen lecker aus! Wie du schon sagst, nicht so schön großporig wie reguläre Chiabatta-Brötchen ein paar Posts vorher, aber dennoch sehen diese Brötchen wirklich lecker aus.
    Ich hätte allerdings eine Frage: was genau versteht man unter Anstellgut?

    Viele Grüße, Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kathi,

      das Anstellgut ist der aufgefrischte Sauerteig.

      LG, Stephi

      Löschen