21 Februar 2016

Schoko-Thumbprint-Cookies mit Matcha-Schokoladenfüllung

Wie ihr wisst, liebe ich ja diese Schoko-Grübchen, die dürfen bei mir Weihnachten nie fehlen.. ja ich weiß, Weihnachten ist jetzt rum.. daher hab ich sie ja auch jetzt nicht gebacken... Ich habe ein anderes Rezept für Thumbprint-Cookies ausgegraben, denn bei Cravings in Amsterdam gab es diese leckeren Chocolate Thumbprint Cookies with Matcha-White Chocolate. Irgendwie hat mich vor allem die Farbe des Matcha angelacht.. ich hab ja schon so lange nichts mehr mit Matcha gebacken, meiner ist auch nicht ganz so schön grün, sondern einfach nur grün ;) Dafür ist mein Kakao viel schöner und dunkler =P Irgendwie ist der Geschmack, dieses richtig "grasige" auch nicht immer etwas für mich, aber ich wollte mich doch noch mal auf das Abenteuer einlassen und diese mal war ich mehr als nur glücklich es ausprobiert zu haben! Denn die Kombination von weißer Schokolade und dem Matcha ist einfach nur göttlich. Als wären sie das perfekte Paar für einfach alles.
Doch zu diesem Zeitpunkt hatte ich ja nur die Schokolade probiert, das Ergebnis des Kekses ist noch viel besser, der Teig erinnert vom Geschmack an die schokoladigen Brownies, dazu dann der Matcha und die weiße Schoki... einfach unglaublich lecker!


Schoko-Thumbprint-Cookies mit Matcha-Schokoladenfüllung

Teig:

150 g Mehl
1 TL Backpulver
70 g Kakaopulver
115 g weiche Butter
1 Prise Salz
1 Ei
115 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt

Füllung:

120 g weiße Schokolade
15 g Butter
1 TL Matchapulver


Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Für den Teig die Butter mit dem Zucker, der Vanille und dem Ei cremig rühren. Mehl, Backpulver und Kakao, sowie Salz zugeben und alles gut verrühren/verkneten.

Aus dem Teig ca. Walnussgroße Kugeln formen und diese aufs Blech legen, mit einem Finger oder einem kleinen Löffel Vertiefungen in die Kugeln drücken, so dass nachher auch die Schokolade genügend Platz finden kann.

Die Kekse in den Ofen schieben und für ca. 10 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und sofort mit einem kleinen Löffel die Vertiefungen noch einmal nachformen, denn diese kommen nach dem Backen "etwas hoch".

Die Kekse komplett auskühlen lassen.

Die Schokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen, das Matchapulver hineinsieben und gut unterrühren.

Mit Hilfe eines kleinen Löffels die Matcha-Schokolade in die Vertiefungen füllen. Die Schokolade fest werden lassen und genießen.

Liebe Grüße
Stephi

Kommentare:

  1. Wow, sehen die lecker aus, da bekomme ich ja direkt Hunger! Wollte schon immer mal mit Matcha arbeiten, jetzt wird es definitiv Zeit :-) Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße aus Südtirol :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oooh, die hatte ich auch gesehen und auf die ToDoListe gesetzt, aber bisher noch nicht gebacken. Danke für die Erinnerung. Gut schauen sie aus!!

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Idee. Schokolade und Matcha sind aber auch großartig :)

    AntwortenLöschen